Yoga ist Ausgleich

abhyāsa-vairāgya-ābhyāṁ tan-nirodhaḥ

॥Yoga Sutra 1.12॥

In der Balance aus Beharrlichkeit und Gelassenheit wird der Zustand des Yoga erreicht.

Durch Yoga habe ich Ausgleich zu meiner Arbeit, meinem Alltag mit täglichem Gedankenkarussel und meinem Sport gefunden. Vor allem aber habe ich eine andere ruhige Seite an mir kennengelernt, die es sehr genießt da zu sein und den Moment des Yoga im Ausgleich zwischen Herausforderung und Gelassenheit zu erleben.

Über meine Yogaanfänge im Vinyasa Yoga, bin ich durch erste Selbstversuche der ersten Serie und einem Mysorewochenende zum Ashtanga Yoga gekommen: es war Liebe auf den ersten Atemzug. Die Ruhe und Achtsamkeit, die durch Ashtanga Yoga entstehen und die Möglichkeit, eine Praxis im eigenen Atemrhythmus zu erleben, beeindrucken mich immer wieder.

Mit meinen Stunden möchte ich Raum für Ausgleich zu schaffen und die Ruhe weitergeben, die ich selbst im Yoga erfahre. Dabei ist es mir wichtig, dem Konzept von Ashtanga Yoga Innovation zu folgen und jedem Schüler passende Modifikationen an die Hand zu geben: um somit eine heraus-fordernde, aber gleichermaßen achtsame Praxis zu ermöglichen.

Ich bin sehr dankbar für all die Erfahrungen, die ich bisher durch Yoga machen durfte und die wunderbaren Begegnungen mit meinen Lehrern und Schülern auf meinem Yogaweg.
Vielen Dank für all Eure Unterstützung und Euer Vertrauen.