KURS ASHTANGA YOGA ASANA INTENSIV - VINYASA -
Montag, 30. Mai


18.30 - 20.00 Uhr mit Sonia

Wenn Atmung und Bewegung miteinander verschmelzen, dann entsteht "Vinyasa".
Vinyasa (Bewegung) verbindet die einzelnen Positionen miteinander, wie die Schnur die Perlen einer Kette miteinander verbindet. Die Folge aus Atem und Bewegung des Ashtanga Yoga wird, so sagt es die Tradition, schon seit tausenden von Jahren so geübt. Jedes Vinyasa wird entweder von einer Ein- oder einer Ausatmung getragen. Die Gedanken lösen sich im Bewegungsfluss auf, es entsteht Meditation in Bewegung, Atmung und Bewegung verschmelzen immer mehr, so dass das Denken sich verflüchtigen kann.

Im Mai gehen wir näher auf das Prinzip von Vinyasa ein, um mehr und mehr die Erfahrung von "Meditation in Bewegung" zu erlangen.

Ashtanga Yoga ist die Mutter des dynamischen Yoga und eine sehr kraftvolle Yogaform. Die Tradition des Ashtanga Yogas reicht Jahrhunderte zurück. Geübt wird eine feste Serie von Yogastellungen, die weltweit auf die exakt gleiche Art und Weise praktiziert wird.
Charakteristisch für Ashtanga Vinyasa Yoga ist die konsequente Verknüpfung aus Atmung, Bewegung (Vinyasa) sowie festgelegten Blickpunkten (Drishtis). Diese schirmen während der Praxis von äußeren Reizeinwirkungen ab und die wesentlichen Bestandteile des Yoga wie Achtsamkeit, Gelassenheit und Selbstbeobachtung können sich voll entfalten.
Ashtanga Vinyasa Yoga besteht aus 6, immer schwerer werdenden, Serien. Die einzelnen Asanas bauen aufeinander auf. Die 1. Serie heißt „Yoga Chikitsa“ und bedeutet „Yoga Therapie“. Sie befreit den Körper von äußeren und inneren Blockaden, so dass die aktivierte Lebensenergie wieder frei und ungehindert fließen kann und so Körper, Geist und Seele gekräftigt werden.